UWE KELLER SCHAUSPIELER
UWE KELLERSCHAUSPIELER

2018: Stand your Ground

Ein Kurzfilm von Nicola Bläs.

 

Die junge Ballettschülerin Victoria (Sandra Celina Kreis) möchte unbedingt Profitänzerin werden, ihre Eltern sind aber dagegen.

Trotzdem setzt sie ihren Kopf durch, jedoch führt die harte Ausbildung an Tanztrainer John (Uwe Keller) nicht vorbei...

 

Vorpremiere war am 31. März 2018 im Kino Camera Zwo

in Saarbrücken.

 

Am 07. April lief "Stand your Ground"  beim Saarländischen Filmemacher Wochenende in Neunkirchen.

 

Hat beim Kurzfilmwettbewerb bandsalat am 20. April den 2. Preis "Silbernes Band" gewonnen!

 

"Stand your Ground"  lief am 25. Mai  im Wettbewerb beim One Shot Kurzfilmfestival im Kino 8 1/2 in Saarbrücken.

 

AKTUELL: Hat am 25. November beim Landesfilmfestival in Reinheim den Jugendfilmpreis gewonnen!

2018: Der Blaulicht Report

 

DER BLAULICHTREPORT

Augenzeugen - Spezial

 

Die Episode "Rosenkavalier rastet aus" mit

Uwe Keller wurde am Dienstag, 06.02.18

um 14 Uhr bei RTL ausgestrahlt!

2018: Babel

Am 3. Februar 2018 hatte dieses Stück in der sparte 4 des Saarländischen Staastheaters seine Uraufführung mit dem Ensemble der Neugierigen (Ensemble4 mit Uwe Keller) unter der Regie von Luca Pauer.

 

Der Turmbau von Babel ist dabei der Hintergrund für die Frage: Was lässt uns hier und heute andere Menschen oder bestimmte Lebenssituationen nicht verstehen? Ist es die Angst vor dem Fremden oder die Angst vor dem Bekannten? Ist das Unverständnis wirklich von einer Sprache abhängig oder vielmehr von Erfahrungen? Schließlich kann man auch die Geschichte vom Turmbau zu Babel aus verschiedenen Perspektiven betrachten.

War die Gottesstrafe gerecht oder vielleicht nur ein Trick, um zu verhindern, dass Israeliten in Babylon bleiben wollten, wo alles so viel angenehmer sein konnte, wenn man sich dort integrierte?

2017/18: La Bohème

 

Uwe Keller in der Rolle des Oberkellners im Café Momus.

Hier mit Musetta (Valda Wilson).

 

Inhalt:

 

Rodolfo, Marcello, Schaunard und Colline sind bettelarme Künstler, doch so sehr es ihnen an Geld mangelt, so voll sind sie von Lebensfreude. Sie führen ein unbeschwertes Leben von der Hand in den Mund, bis Rodolfo sich in die sterbenskranke Mimì verliebt und Marcello seine lebens- und vergnügungshungrige Musetta wiedererobert.

 

Inmitten dieses sich stets amüsierenden Umfelds geht Mimì zugrunde, und Rodolfo erkennt, daß er, als er Mimì in ihrer schwersten Zeit aus Selbstschutz verließ, ihre Liebe verpaßt hat.

 

 

Bis zum 30. März 2018 im Saarländischen Staatstheater.

In einem eiskalten Dachboden bilden der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Musiker Schaunard und der Philosoph Colline eine Wohngemeinschaft. Sie trotzen nicht nur den Lästigkeiten des bürgerlichen Alltags und bleiben monatelang die Miete schuldig, sie eint auch der Wunsch, ihr kreatives Potenzial auszuleben. Im Zentrum der Handlung steht die Liebe Rodolfos zur Stickerin Mimì. Doch Mimì leidet an Schwindsucht, und Rodolfo fühlt sich dieser Herausforderung nicht gewachsen. Eifersüchteleien und die finanzielle Not treiben die Liebenden auseinander, bis Mimì in ihrer Todesstunde zu Rodolfo zurückkehrt, um an seiner Seite zu sterben.
In einem eiskalten Dachboden bilden der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Musiker Schaunard und der Philosoph Colline eine Wohngemeinschaft. Sie trotzen nicht nur den Lästigkeiten des bürgerlichen Alltags und bleiben monatelang die Miete schuldig, sie eint auch der Wunsch, ihr kreatives Potenzial auszuleben. Im Zentrum der Handlung steht die Liebe Rodolfos zur Stickerin Mimì. Doch Mimì leidet an Schwindsucht, und Rodolfo fühlt sich dieser Herausforderung nicht gewachsen. Eifersüchteleien und die finanzielle Not treiben die Liebenden auseinander, bis Mimì in ihrer Todesstunde zu Rodolfo zurückkehrt, um an seiner Seite zu sterben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stagepoint * Visual & Performing Arts * Freie Theater - und Filmkunst